Japantag 2016 – Düsseldorf

Dieses Jahr hatten wir richtig Glück mit dem Wetter, es war zwar bewölkt blieb aber den ganzen Tag trocken und war auch nicht zu heiß.

Es soll ewiger Friede und beständige Freundschaft bestehen zwischen Seiner Majestät dem Könige von Preußen und Seiner Majestät dem Taikuhn von Japan, ihren Erben und Nachfolgern.

Quelle: Auswärtiges Amt Bundesrepublik Deutschland

So lautet der Erste Absatz in dem damals zwischen dem Deutschen und Japanischen Reich geschlossenem Freundschaftsvertrag. Seit über 150 Jahren pflegen Deutschland und Japan diese Freundschaft und dies spiegelt sich auch in alljährlich stattfindenden Kulturveranstaltungen wie dem Japantag – NRW wieder, der in Düsseldorf veranstaltet wird. Gut ein viertel der in Deutschland lebenden Japaner haben ihre zweite Heimat in Düsseldorf gefunden. Zahlreiche Japanische Firmen unterhalten dort Niederlassungen und haben sich mit zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Region entwickelt.

Der Japantag dient dazu, Menschen unbefangen etwas näher an die Japanische Kultur heranzuführen. Dieses Jahr hatte man sogar ein Jubiläum und feierte 15 Jahre Japantag – NRW.

Sehr beliebt wie man auch auf den von mir gemachten Fotos sehen kann, sind die Darbietungen der Kindergarten und Schulgruppen, welche sich immer mächtig in Zeug legen und augenscheinlich mit viel Spaß dabei sind.

Das der Japantag sehr beliebt ist, zeigen auch die Besucherzahlen. Rund 750.000 Besucher waren dieses Jahr am Rheinufer und bestaunten am Abend dann den Höhepunkt, das Japanische Feuerwerk, dessen Motto dieses Jahr „Bäume, Blumen, Tiere – die Welt der Natur“ war.

Nachtrag;

Wer es nicht geschafft hatte nach Düsseldorf zu kommen, sich aber das Feuerwerk und einige Rahmenberichte anschauen möchte, kann dieses auf der Webseite des WDR. Der Beitrag des WDR ist bis 21.05.2017 verfügbar. Viel Spaß beim anschauen.

Erstellt am: 22. Mai 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.